Kultur, Kunst, Sport und JugendMehr ...Europäische Woche des Sports 2022

3. Oktober 2022
https://sp-ostbelgien.be/wp-content/uploads/2022/10/Webseite-Beitrag-Titelbild-30.jpg

Mündliche Frage von Herrn Patrick Spies an Ministerin Isabelle Weykmans

Zur Europäischen Woche des Sports 2022

Die Europäische Woche des Sports kann auch in Ostbelgien mittlerweile durchaus als Tradition gesehen werden.

In diesem Jahr wurde diese zum zweiten Mal vom Leitverband für den Ostbelgischen Sport organsiert.

So wurde zwischen dem 23. und dem 30. September ein breites Programm auf die Beine gestellt, wobei bei der diesjährigen Auflage verstärkt die ostbelgischen Schulkinder und Jugendlichen in den Fokus gerückt werden sollten.

Unter dem Aufhänger „Schule bewegt dich“, wurden beispielsweise verschiedene Ansätze aufgezeigt, wie die Kinder in Bewegung gebracht werden können. Sei es auf dem Weg zur Schule, während dem „klassischen“ Unterricht, oder gemeinsam in der Mittagspause.

Mit Unterstützung der Bildungsministerin wurde zudem allen teilnehmenden Schulen ein „Teilnahme-Kit“ überreicht.

Darüber hinaus standen eine Verkehrsrallye, ein interaktives Referat, verschiedene Talkrunden und nicht zuletzt eine Sportmesse auf dem Programm.

Vor diesem Hintergrund, werte Ministerin, möchte ich Ihnen nun folgende Fragen stellen:

  • Welche Bilanz können Sie aus der diesjährigen Woche des Sportes ziehen?
  • Wie viele Schulen haben sich an den Aktionen konkret beteiligt?
  • Wie lassen sich die Kosten dieser Aktionswoche aufschlüsseln?

Die Antwort der Ministerin:

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
Werte Kolleginnen und Kollegen,

Sport und Bewegung sind ein wichtiges Mittel, um die Gesundheit der Bevölkerung zu fördern. Dabei steht der Spaß an Bewegung an erster Stelle.
Ziel war es also für LOS, den Spaß am Sport zu vermitteln und so viele Menschen wie möglich in Bewegung zu bringen, in der Hoffnung, dass diese in Bewegung bleiben werden.
Generell lag der große Fokus für LOS auf die Mobilisierung der Jugend, da das Jahr 2022 ebenfalls das „European Year of the Youth“ ist.

Was heute schon gesagt werden kann, ist, dass ein großes Interesse bei den Schulen Ostbelgiens besteht, das Bewegungsangebot vielseitiger zu gestalten. Konkret haben knapp 900 Schüler*innen allein durch die verschiedenen Veranstaltungen während der Woche an der EWDS teilgenommen. Dazu kommen noch alle weiteren Schüler*innen der Schulen und Klassen, die an den anderen Aktionen und Angeboten der EWDS teilgenommen haben.

Nach vielen Rückmeldungen fällt die Bilanz für LOS weitgehend gut aus. Lediglich die Besucherzahlen auf der Sportmesse in Worriken fallen bescheidener aus, als es sich der Leitverband erhofft hatte. Eine „Lesssons learned“-Analyse wird hier seitens LOS geführt werden. Auch die Vereine und Ehrenamtlichen Ostbelgiens haben ihr Engagement aufs Neue unter Beweis gestellt.

Genaue Zählungen sind aber noch nicht abgeschlossen. Erst letzten Freitag, 30. September, endete das Projekt und alle teilnehmenden Schulen haben sich noch nicht für die Erfassung bei LOS gemeldet.
Mit Sicherheit konnte LOS darüber berichten, dass bis dato alle Sekundarschulen Ostbelgiens sowie 12 Primarschulen ihre Teilnahme an der EWDS 2022 bestätigt haben.
Nach ersten Erfahrungswerten, die LOS letztes Jahr sammeln durfte, werden im Laufe der nächsten Wochen jedoch noch einige Schulen hinzukommen.
Der Leitverband geht davon aus, dass insgesamt circa 30 Schulen an der EWDS aktiv teilgenommen haben.

Für die Organisation der Europäischen Woche des Sports erhält der Leitverband laut Geschäftsführungsvertrag eine Dotation. Die Höhe dieses Betrags ist nach den Erfahrungswerten ermittelt worden, die der Fachbereich Sport des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft in der Vergangenheit sammeln durfte.
Die Budgetplanung samt Angeboten und Rechnungen lässt die Kosten der EWDS 2022 folgendermaßen aufschlüsseln.
In etwa 33 % der Kosten gehen in die Bewerbung und allgemeine Kommunikation der Europäischen Woche des Sports. Dies beinhaltet sowohl die gesamte grafische Konzeption der Aktionswoche, sowie die Anzeigenschaltung in Print, Radio und Online-Werbung. Des
Weiteren gehen circa 33% der Kosten in die Organisation der Sportmesse in Worriken.
Circa 11 % der Kosten sind in den Schulprojekten wiederzufinden. Diese beinhalten sowohl die verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen als auch die Produktion des Flashmobs.
Circa weitere 11% des Budgets sind an allgemeinen Projektkosten ausgegeben worden.
Darunter fallen zum Beispiel Material- und Transportkosten. Nicht zuletzt wurden für die EWDS 2022 fünf Homeworkout Videos produziert, diese Kosten sind mit circa 12% zu beziffern.
Insgesamt hat die Europäische Woche des Sports den Leitverband circa 18.000€ gekostet.
Die finalen Kostenaufstellungen wird der Leitverband in den kommenden Wochen haben.