Gemeinden, LokalpolitikSPplus: Schwimmunterricht

1. September 2022
https://sp-ostbelgien.be/wp-content/uploads/2022/09/Webseite-Beitrag-Titelbild-16.png

Frage von Frau Kirsten Neycken-Bartholemy zum Schwimmunterricht

Nach der Flutkatastrophe und der damit einhergehenden Schließung des LAGO/ Wetzlarbades wurde mit Hilfe der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft das Schulschwimmen wieder ermöglicht. In der ersten Jahreshälfte erfolgte das Schulschwimmen entsprechend einem festgelegten Plan. Somit konnten die Kinder der verschiedenen Schulen an das Schwimmen herangeführt werden oder ihre Kenntnisse vertiefen. Das Thema “Schwimmen” ist sicherlich für jeden ein wichtiges Thema, zumal nicht jeder die Möglichkeit hat, privaten Schwimmunterricht zu erhalten.

Aus diesem Grund erlaube ich mir, folgende Frage zu stellen:

  • Wäre es denkbar, den Kindern in diesem Jahr das Schulschwimmen ebenfalls wieder zu ermöglichen?

Antwort von Frau Catherine Brüll:

Der Schwimmunterricht ist ein Thema, das uns sehr wichtig ist.

Um die Möglichkeiten des Schulschwimmens im Schuljahr 2022-2023 zu prüfen, findet auf unsere Bitte hin am 7. September 2022 ein Besprechungstermin mit Frau Ministerin Klinkenberg, Vertretern des Kabinetts und des Ministeriums der DG sowie Vertretern der Gemeinde Lontzen statt.

Von unserer Seite geht es dabei um die Organisation, die Kosten und die Qualität des Unterrichtes. Die Erfahrungen und Rückmeldungen der Schulen aus dem letzten Schuljahr werden dabei mit einbezogen. Wir hoffen sehr, dass es auch weiterhin möglich ist den Schwimmunterricht zu organisieren, da es oft gar nicht möglich ist privat Stunden zu bekommen für einen Kurs und die Schwimmkompetenz nicht nur im Rahmenplan steht, sondern generell unglaublich wichtig ist.