Gemeinden, LokalpolitikSPplus: Neuer Vorstand – mehr Frauen und Jugend

21. März 2022
https://sp-ostbelgien.be/wp-content/uploads/2022/03/SPplus-neuer-vorstand2.png

Mehrere Frauen und ein besonders junges Mitglied

Gemeinsam mit der SPplus-Fraktion wollen sie starke Akzente setzen.

Die SP Ostbelgien möchte Frauen stärker in politischen Entscheidungen einbinden. In Eupen ist dies bereits lange Realität. Bereits vor drei Jahren übernahm mit der Stadtverordneten Alexandra Barth-Vandenhirtz eine Frau die Leitung der Lokalsektion.

Nun entschieden die Mitglieder, Guido Breuer mit seiner langjährigen Erfahrung und sozialdemokratischen Überzeugung die Präsidentschaft anzuvertrauen. Durch diese Wahl stellt die SP Eupen sich breiter auf, denn der neue Präsident wird sich politisch ganz auf dieses Amt konzentrieren können. In seiner ersten Ansprache erklärte er, eng mit seiner Vorgängerin und dem gesamten Vorstand zusammenarbeiten zu wollen.

Jenem Vorstand sind mit Jessica Lembrée, Myriam Kerres, Marie-Claire Hellmann und Astrid Hellmann gleich 4 Frauen neu beigetreten. Grigori Arakelian hat sich hingegen mit gerade einmal 23 Jahren vorgenommen, die Stimme der Jugend in den Vorstand der SP Eupen zu bringen.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Jessica Lembrée, Myriam Kerres, Marie-Claire Hellmann und Astrid Hellmann
Ich möchte besonders jungen Leuten zeigen, dass sie bei der SP in Eupen wie in ganz Ostbelgien ihren Platz haben, dass sie hier ernstgenommen werden, Ideen hinterfragen und ihre eigenen Ideen mit einbringen können, so Grigori Arakelian.

Und der neue Präsident der SP Eupen, Guido Breuer: 

Ich freue mich, auf einen großen und durchaus repräsentativen Vorstand zurückgreifen zu können. Denn neben den vielen Frauen, über deren Engagement ich mich besonders freue, bilden vor allem sowohl erfahrene als auch jüngere Mitglieder mit ganz unterschiedlichen Lebensläufen den Vorstand.