Gemeinden, LokalpolitikListe Plus Lontzen: Prämien für waschbare Windeln

23. Februar 2022
https://sp-ostbelgien.be/wp-content/uploads/2022/02/Webseite-Beitrag-Titelbild-11.png

Frage an die Schöffin Evelyn Jadin zu den Prämien für waschbare Windeln

Das Ratsmitglied Frau Sonja Cloot stellt dem Kollegium folgende Frage:

Im Mai 2019, vor fast 3 Jahren, interpellierte ein Bürger das Gemeindekollegium. Diese Interpellation sorgte damals schon allein aufgrund des Formats für größeres Aufsehen. Doch nicht weniger wichtig waren die Fragen von Herrn Jean-Pierre Wetzels und die Antwort von Frau Schöffin Evelyn Jadin. Sie erklärte, man wolle die Anregung aufgreifen und die Prämie von derzeit maximal 75 Euro auf künftig höchstens 150 Euro erhöhen. Gemäß der Anregung des Interpellanten erklärte die Schöffin darüber hinaus, man hoffe auch durch eine bessere Kommunikation künftig im Interesse der Umwelt auf eine größere Nachfrage.


Gesagt, getan: Die Erhöhung der Windelprämie erfolgte wenige Monate später. Inzwischen haben auch andere Gemeinden den möglichen positiven Nutzen einer solchen Prämie erkannt. So zahlt beispielsweise die Gemeinde Amel nun seit dem 01.01.2022 eine Prämie in Höhe von maximal 200 € „für den Ankauf von Stoffwindeln (und Zubehör).“ In Eupen, wo die Prämie bereits länger besteht, wurden in Zusammenarbeit mit Intradel letztes Jahr Kurse beworben, die den Eltern und künftigen Eltern die Stoffwindeln näherbringen sollen.

Deswegen lauten meine Fragen:

  • Wie hat die Gemeinde Lontzen seit der Interpellation von Mai 2019 über den Nutzen von Stoffwindeln und die Möglichkeit der teilweisen Rückerstattung der Anschaffungskosten kommuniziert?
  • Wie sehr wurde diese Prämie seitdem in Anspruch genommen?
  • Wie zufrieden ist die zuständige Schöffin mit der Inanspruchnahme der Prämie und welche Schlussfolgerungen und weiteren Pläne ergeben sich daraus?

Antwort der Schöffin:

Sehr geehrte Frau Cloot,
Liebe Sonja

Ich danke Dir für deine Frage, denn Sie erlaubt mir auch im Anschluss an die damalige Interpellation von Herrn Wetzels anzuknüpfen und zu zeigen, dass wir in dieser Sache keinesfalls untätig geblieben sind.
Kommuniziert wird über diverse Kanäle, wie z.B unsere Internetseite auf welcher man unter Prämien – Gemeinde Lontzen dort erfährt, der interessierte Leser kann u.a. weshalb die Gemeinde die Förderung von waschbaren Windeln ins Auge befasst hat, wo er die Prämie beantragen kann.
(Das Antragsformular kann dort einfach heruntergeladen werden) und an wen er sich mit seinem eventuellen Fragen wenden kann.

Neben dem Dienst von Kaleido der Informationsgespräche anbietet, wird auf die unterschiedlichen Intradel Kampagnen hingewiesen.
An unserm Schalter im Gemeindehaus werden junge Eltern aber auch mittels Handouts, sprich Faltblättern auf die ökologische Alternative zur Wegwerfwindel hingewiesen.

Die Prämie wird allerdings eher mäßig in Anspruch genommen und ich würde mir eine regere Inanspruchnahme wünschen. Aus diesem Grund werden wir im kommenden Gemeindeinfo nochmal auf das Thema aufmerksam machen.
Es bleibt natürlich eine persönliche Entscheidung doch waschbare Windeln zu brauchen, diese sind nicht nur gut für die Umwelt sondern auch für den Geldbeutel. Wir können nur das Angebot schaffen.