Gemeinden, LokalpolitikKelmis: Digitale Anwohnerversammlungen um Projekte Hof und Völkersberg

28. April 2021
https://sp-ostbelgien.be/wp-content/uploads/2021/06/K.jpg

Die Gemeinde geht neue Wege in Sachen Bürgerbeteiligung. In der vergangenen Woche fanden die ersten beiden digitalen Anwohnerversammlungen statt.

 

Als Premierenveranstaltungen wurden den Anwohnern vom Völkersberg in Hergenrath das dort geplante Kanal- und Straßenbauprojekt (derzeit in der Planungsphase) sowie den Anwohnern im Viertel Hof in Kelmis die für Ende Mai anberaumten Straßenbauarbeiten vorgestellt. „Die Anwohner haben im Vorfeld einen ersten Wurfzettel mit der Einladung und einer Zusammenfassung der geplanten Arbeiten erhalten“, erklärt der Kelmiser Wegeschöffe Björn Klinkenberg die Vorgangsweise. „In einem zweiten Wurfzettel wurde den Anwohnern eine detaillierte Anleitung, inklusive Zugangsdaten zur Videokonferenz, zugestellt. Die Rückmeldungen der Teilnehmer sind durchweg positiv und alle Fragen konnten vorerst beantwortet werden.“

Im Viertel Hof sollen die Bürgersteige ergänzt werden, sodass entlang der Durchgangsstraße nach Möglichkeit beidseitig ein Bürgersteig zur Verfügung steht, in den Nebenstraßen mindestens auf einer Straßenseite. Außerdem sollen die Bordsteine an diesen neuen sowie an den bestehenden Bürgersteigen im Bereich der Kreuzungen auf Straßenniveau abgesenkt werden, um ein einfacheres Queren z.B. mit dem Kinderwagen zu ermöglichen.

Der in die Jahre gekommene Straßenbelag wird abgefräst und durch zwei neue Asphaltschichten ersetzt. Die Arbeiten sollen zweieinhalb Monate dauern.

Die umfangreichen Arbeiten am Völkersberg beginnen voraussichtlich im Frühjahr 2022. Die Bauzeit beträgt anderthalb bis zwei Jahre.

(Das Foto zeigt Wegeschöffe Björn Klinkenberg im Viertel Hof)